Schulveranstaltungen und schulische Ereignisse

im Spiegel der regionalen Presse und eigener Beiträge


2017
|
2016
|
2015
|
2014
|
2013
|
2012
|
2011
|
2010
|
2009
|
2008
|
2007
|
2006
|
2002 bis 2005

15.12.2010

Bewerbung ist Werbung in eigener Sache

Pünktlich zum Veranstaltungstermin wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen unserer Schule und dem Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V. (BWTW) geschlossen. Anlass war ein Angebot des BWTW im Rahmen des Projektes BLICK (Berufsorientierung lebendig, informativ, chancenorientiert und kreativ). Frau Schneeweiß, Klassenleiterin der BFS 09, vereinbarte für diese Veranstaltung den 15.12.2011 in der Übungsfirma "Gera Unterwegs! GmbH".

Die Veranstaltung hatte zum Ziel, die Schüler beim bevorstehenden Berufswahlprozess praxisnah zu unterstützen. Entsprechend der Angebotsstruktur orientierte sich die verantwortliche Mitarbeiterin des BWTW, Frau Teuber, in Absprache mit Frau Schneeweiß an den Modulen:

Alle Schüler der BFS 09 befinden sich in der Bewerbungsphase. Das Halbjahreszeugnis wird das 1. Leistungsbild in den Unternehmen widerspiegeln. Wie sich die Schüler darüber hinaus beginnend vom ersten Eindruck an bis hin zur möglichen Einstellung einbringen können, das war Hauptgegenstand der "BLICK-Veranstaltung".

Erste Erfahrungen konnten die Schüler in Bezug auf das im November 2010 absolvierte Grundpraktikum in ausgewählten Unternehmen der freien Wirtschaft einbringen. Eine positive Resonanz wurde allen Schülern hinsichtlich verschiedener Beurteilungsbereiche, wie Arbeitsverhalten, Arbeitsleistung, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie des Sozialverhaltens bescheinigt. Ausgehend von diesen ersten Erfahrungen konnten die Schüler Bewerbungsunterlagen erstellen und wichtige Hinweise für Einstellungsverfahren erhalten. Vorstellungsgespräche in sanktionsfreier Umgebung zu demonstrieren war für interessierte Schüler eine Chance, sich situationsbedingt zu testen. Alle Schüler erhielten ein Handout mit wichtigen Bewerbungstipps, Formulierungshilfen, Informationsquellen.

(Text: D. Schneeweiß)

Bewerbung

Schuleigene Fotos

24.11.2010

Immo 09 auf Entdeckungstour

Klasse Immo 09
Baustelle

24.11.2010, 13:10 Uhr, die Pausenglocke läutet. Auf geht's zu zwei, mal etwas anderen Schulstunden.

Treffpunkt ist die Kurt-Keicher-Straße in Gera. Die Wohnbau Genossenschaft "Aufbau" Gera lädt zur Besichtigung ihres Neubaus einer Wohnanlage ein.

Dank einer von der Genossenschaft extra durchgeführten Bauführung konnten die angehenden Immobilienkaufleute praxisbezogenen Unterricht mit erleben. So ging es im Gänsemarsch hinein in die hektische Baustelle. Durch die Tiefgarage hindurch und entlang eines Laubengangs ging es zum ersten Höhepunkt: die Besichtigung einer erst kürzlich fertiggestellten Wohnung. Die Zimmer wurden begutachtet und es wurden viele Fragen rund um die Wohnanlage gestellt.

Wieder im Gänsemarsch aufgereiht ging es weiter zu einer barrierefreien Wohnung, bevor es dann über die Mieterkeller zum nächsten Wohnhaus ging. Hier stand rollstuhlgerechtes Wohnen im Vordergrund und es war interessant zu sehen, wie man mit einfachen baulichen Umgestaltungen das Leben eines Rollstuhlfahrers positiv verändern kann. Durch eine sehr interessante und fachgerechte Darstellung des Neubaus wurde die Wohnanlage näher erläutert, erklärt und die Klasse hatte viel zum Diskutieren.

24.11.2010, 15:00 Uhr, die Immo 09 verlässt ohne Verletzung, aber mit vielen hilfreichen Informationen zur Bewältigung des neuen Unterrichtsstoffes rund um das Thema Bau die Besichtigung.


03.11.2010

Exkursion der Klasse Immo 08 zum 11. Immobilientag in Erfurt

Klasse Immo 08

Wie in den vergangenen Jahren nahm das 3. Lehrjahr der Immobilienkaufmänner / -frauen der SBBS Wirtschaft/Verwaltung Gera - Dr. Eduard Amthor - auch in diesem Jahr am Immobilientag in Erfurt am 03.11.2010 teil.

Mit dem Plenum wurde die Veranstaltung durch den Vorsitzenden des IVD-Mitte Alexander Alter und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein eröffnet und die Gäste herzlich begrüßt. Hauptaugenmerk war die Entwicklung des Immobilienmarktes in Thüringen für die kommenden Jahre.

Nach dem Plenum erwartete die Besucher der Messe eine Reihe von interessanten und informativen Referaten. In 3 verschiedenen Räumen konnte sich jeder beispielsweise über BGH-Urteile des WEG/- Mietrechts, dem Immobilienmakler im sozialen Netzwerk, die Immobilie als krisensichere Anlage oder aber auch über die neue Immobilienwertverordnung informieren. Auch für die Auszubildenden wurden interessante Vorträge über Spielregeln im Immobilienberuf und Verhaltensregeln im Businessbereich von Knigge geboten, bei dem Sie Ihr erlerntes theoretisches Wissen mit zahlreichen praxisbezogenen Beispielen bestätigen konnten und hilfreiche Tipps für den Start in das Berufsleben erlangten. Des Weiteren präsentierten sich zahlreiche Unternehmen, wie Ista, Immobilienscout 24, Immonet, Remax oder auch der IVD, an Ihren Messeständen mit neuen Produkten und besonderen Aktionen. Für die Verpflegung wurde reichlich mit leckeren Brötchen und warmen Speisen und Getränken gesorgt.

Fazit, dieser Tag war informativ und einen Besuch wert, um für den Berufstart optimal gerüstet zu sein.

(Text: Chamin Duong, Stefanie Nitzsche)


02.11.2010

Projekttag zum Thema "Bewerbungstraining"

Zum ersten Mal organisierte der Förderverein der Staatlichen Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung e. V. in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung für alle Abgangsklassen der Wahlschulformen einen Projekttag zum Thema "Bewerbungstraining". Ziel war es, die Schüler für die anstehenden Bewerbungen fit zu machen und sie gleichzeitig mit potenziellen Arbeitgebern aus der Region zusammenzubringen. Das Besondere an diesem Projekttag war, dass die potenziellen Arbeitgeber bereit waren, das Bewerbungstraining selbst in die Hand zu nehmen. So erfuhren die teilnehmenden Schüler aus erster Hand, welche konkreten Anforderungen an sie gestellt werden. Während sonstige Schulungen in Sachen Bewerbung häufig nur allgemein informieren, konnten hier Arbeitgeber und Bewerber in direkten Kontakt treten. Außerdem konnten sich weitere Schüler an diesem Tag an den Infoständen der beteiligten Firmen informieren. Unser herzlicher Dank geht an:

(Fotos: M. Müller / Text: U. Engländer)

Projekttag Bewerbungstraining

Schuleigene Fotos

08.09.2010

Recht in der DDR

OTZ 09.09.2010

Wanderausstellung in der Berufsschule Wirtschaft/Verwaltung eröffnet

Gera (OTZ/N. Fischer). "Es ist immer noch ein Kennenlernen auf beiden Seiten - auch nach 20 Jahren" sagte Steffi Torchalla in Bezug auf den Stand von Ost und West nach der Wiedervereinigung.

Die Abteilungsleiterin Berufsausbildung von der Staatlichen Berufsbildenden Schule Wirtschaft und Verwaltung eröffnete gestern die Ausstellung "Inszenierung des Rechts in der DDR". Neben den Schautafeln, die von Prof. Klaus Marxen erstellt wurden, stellt ein Tisch viele Fundstücke aus der DDR zur Schau, vom Pittiplatsch bis zur alten Schreibmaschine. "Die Ausstellung wird in den Unterricht mit einbezogen", sagte Frau Tochalla. Schließlich würden die Tafeln eine gute Diskussionsgrundlage schaffen. "Ich habe selbst etliches nicht miterlebt, was hier gezeigt wird", sagte sie und lobte die Informationsfülle.

Auch Auszubildende versuchen mit Hilfe der Ausstellung einige Lücken zu stopfen. "In der Schule wird einem kaum etwas über die DDR beigebracht.", sagte Jenny König. Ihre Kommilitonin Carolin Pfeifer stimmte dem zu: "Alle bleiben beim 2. Weltkrieg stehen. In Schulbüchern steht auch nicht viel drin."

Dass deswegen viele Schüler kaum etwas über das alte Ostdeutschland wissen, verwundert die beiden daher wenig. "Viele haben Vorurteile, weil sie sich nicht informieren."

Wer noch etwas über das Recht in der DDR erfahren möchte, kann die Wanderausstellung, die vom Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe nach Gera gebracht wurde, noch bis zum 8. Oktober in der Aula der SBBS Wirtschaft/Verwaltung, Enzianstraße 18, ansehen. Eine Anmeldung im Sekretariat wird gewünscht.


05.08.2010

Den "gläsernen Globus" erleben

OTZ 05.08.2010

IHK-Camp für "Leistung lohnt"-Sieger: Blick hinter die Kulissen beim Globus-Markt Gera

Gera (OTZ/M. Kasper). Für die besten Teilnehmer des Schüler-Wettbewerbs "Leistung lohnt" um bessere Zeugnisnoten bereitet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen ein Berufsorientierungs-Camp im Herbst vor. Die OTZ stellt Unternehmen vor, die sich daran beteiligen.

Der Globus-Markt in Gera wird Teilnehmern des IHK-Camps einen "Blick hinter die Kulissen" des Einkaufsmarktes gestatten. "Die Schüler erleben den 'gläsernen Globus'", verrät Personalleiterin Petra Bauer schon einmal. "Wir wollen zeigen, wie das Unternehmen arbeitet, welche Prozesse in den einzelnen Bereichen, ob Lager, Metzgerei, Bäckerei oder Warenwirtschaftsbüro, ablaufen." Dabei soll der Beruf Kauffrau/-mann im Einzelhandel im Focus stehen. "Das ist deshalb so interessant, weil sich mit dem Einzug moderner Technik das Berufsbild völlig verändert hat. Heute geht zum Beispiel nichts mehr ohne ein mobiles Datenerfassungsgerät, das die Verkäuferinnen mit sich tragen. Es ermöglicht ihnen, jederzeit alle wichtigen Daten über die jeweilige Ware abzurufen, wie Bestand, Abverkauf oder nächste Lieferung", erklärt die Personalchefin. "Wir bieten Bewerbern um eine Lehrstelle die zweijährige Ausbildung als Verkäuferin an, auf die sie ein Jahr draufsatteln können für den Abschluss als Einzelhandelskauffrau beziehungsweise -mann. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule für Wirtschaft/Verwaltung in Gera."

Die Globus-Gruppe mit bundesweit 40 SB-Warenhäusern und mehr als 80 Baumärkten gehört zu den führenden Einzelhandelsunternehmen Deutschlands. In Gera werden auf 6700 Quadratmeter Verkaufsfläche rund 60 000 Artikel angeboten. 293 Mitarbeiter und 20 Auszubildende in fünf Berufen sorgen hier für zufriedene Kunden.

"Unsere Azubis werden den Schülern ihre Ausbildung vorstellen, auch Fragen beantworten. Ein wichtiger Teil unseres Konzepts ist es, ihnen Verantwortung zu übertragen. Dazu gibt es eine Reihe von Projekten, beispielsweise eine Woche die Obst- und Gemüseabteilung in Eigenregie zu führen", betont Petra Bauer. "Wir sorgen zudem für den Führungsnachwuchs aus eigenen Reihen. Bei entsprechenden Leistungen bestehen für Azubis gute Chancen übernommen zu werden und weitere Stufen bis zum Bereichs- oder Geschäftsleiter zu durchlaufen. Dazu unterstützen wir auch Studenten an der Berufsakademie (BA) in Gera, die während des Studiums in verschiedenen Globus-Häusern Erfahrungen sammeln können."


21.06.2010

Auf Umwegen zum Jahrgangsbesten

OTZ 22.06.2010

Sören Förster besteht mit 1,1

Gera (OTZ/E. Lier). Elf Lebensjahre trennen Sören Förster, den Jahrgangsbesten der Klasse FOS I 09-1, von zwei seiner Mitabsolventen, die gestern ihren 18. Geburtstag feierten.

Der 29-jährige Geraer kam über Umwege zu seinem traumhaften Notendurchschnitt von 1,1 nach einem Jahr an der Staatlichen Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung, wo er die Fachoberschule besuchte.

"Meine Eltern sind überglücklich, das hätten sie nicht erwartet", sagt er sichtlich stolz.

Abgebrochenes Abi, Bundeswehr, externer Regelschulabschluss an der Volkshochschule, Tätigkeit als Reiseverkehrskaufmann, Aufenthalt in Schweinfurt, Paketauslieferer... und Stopp! Hier merkte Sören, dass er eigentlich mehr kann. "Es gelang mir, die Lücke zu schließen, ich bin wieder in die Spur gekommen", freut er sich. Mit ihm Freundin Liane. Mathematik, Deutsch und Volkswirtschaftslehre waren seine Lieblingsfächer. An der Fachhochschule Zwickau möchte er Betriebswirtschaftslehre studieren oder aber als Pädagoge arbeiten. So gut sein wie seine Lehrer, die ihm wieder Freude am Lernen vermitteln konnten.

Dabei stellt Schulleiter Gerolf Eberwein, der die Schule seit 1990 leitet, zu diesem Jahrgang nicht unkritisch fest: "Die Vorstellungen von der Ausbildung an einer Fachoberschule gingen doch recht weit auseinander. Von den 65 Schülern, die an den Prüfungen teilnahmen, haben nur 52 bestanden." Davon könne etwa ein Viertel stolz auf eine Eins vor dem Komma sein. Mehr Realismus bei der Einschätzung der eigenen Leistung, aber oft auch mehr Anstrengung sei nötig. Manche wiederholen die Prüfungen zu Schuljahresbeginn, andere gleich das ganze Schuljahr.

Manchmal führen auch Umwege zum guten Ende, wie Sören es vorführt. Gestern gönnte er sich nach dem Prüfungsstress mit Liane ein Fest-Abendessen.


17.06.2010

Zeugnisse nach erfolgreicher Lehre

OTZ 18.06.2010

2600 Ostthüringer Lehrlinge in IHK-Berufen stellen sich derzeit den Prüfungen

Gera (OTZ). Pascal Büttner und Anne Christoph haben nach dreijähriger Ausbildung zum Kaufmann beziehungsweise zur Kauffrau für Bürokommunikation in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen zu Gera ihre Prüfungen erfolgreich abgeschlossen und ihre Zeugnisse erhalten.

In Ostthüringen stellen sich derzeit rund 2600 Lehrlinge des letzten Ausbildungsjahres in 160 kaufmännischen und gewerblich-technischen IHK-Berufen dem Leistungstest. Bundesweit sind es über 350 anerkannte Ausbildungsberufe, in denen IHK-Prüfungen stattfinden. Nach den schriftlichen Examen folgen bis September praktische und mündliche Prüfungen in den einzelnen Ausbildungsberufen.

Dabei sind 2215 ehrenamtliche Prüfer in 168 Prüfungsausschüssen in der IHK Ostthüringen im Einsatz. Im Unterschied zu den bisher in jedem Bundesland spezifischen Abitur- bzw. Abschlussprüfungen nach der 10. Klasse sind die Prüfungsaufgaben und -anforderungen in den IHK-Berufen bundesweit einheitlich. "Für Unternehmen und die jungen Facharbeiter hat das entscheidende Vorteile", betont IHK-Geschäftsführerin Ingrid Weidhaas. "IHK-Zeugnisse sind vergleichbar, unabhängig davon, ob der Azubi in Hamburg, Berlin oder Gera seine Lehre beendet. Außerdem sorgt das IHK-Abschlusszeugnis in deutsch und englisch für Mobilität im europäischen Ausland".


12.06.2010

Mit klaren Vorstellungen

OTZ 14.06.2010

37 Abiturienten verlassen die Berufsschule Wirtschaft/Verwaltung in Gera

Gera (OTZ/Eig). Ein vergleichsweise kleiner Jahrgang beendete am Sonnabend das berufliche Gymnasium an der Berufsschule Wirtschaft/Verwaltung in Gera. Die vier Besten haben bereits klare Vorstellungen von ihrer Zukunft.

37 Abiturienten feierten mit ihren Eltern, Freunden und Lehrern im Penta-Hotel. Drei hatten die Prüfungen nicht bestanden. "Wir hatten schon Jahrgänge, die waren doppelt so stark", sagte Schulleiter Gerolf Eberwein. Er sei sich dennoch sicher, diese Schulform weiter anbieten zu können. Dafür sprechen auch die Ergebnisse. Ein Viertel der diesjährigen Absolventen erreichte einen Durchschnitt von 1,9.

Am besten schnitten Desiree Grube aus Triptis und Melanie Schlosser aus Hirschberg ab. Die beiden 19-jährigen bestanden die Prüfungen mit einem Durchschnitt von 1,2. Desiree, die in der Fachrichtung Gesundheit/Soziales lernte, wird in Jena eine zweieinhalbjährige Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistent beginnen und anschließend vielleicht Pharmazie studieren, wie sie sagte. Melanie, spezialisiert auf Wirtschaft/ Verwaltung, wird im Oktober, delegiert von der Commerzbank Hof, Bankwesen an der Berufsakademie Glauchau studieren. Der gleichaltrige Janek Weiß aus Lohma bei Schleiz, hat mit einem Abi-Schnitt von 1,3 sein Studium der Betriebs-wirtschaftslehre an der Berufsakademie Gera sicher. Die Bauerfeind AG aus Zeulenroda ist sein Arbeitgeber. Für Caroline Militzer (19) aus Birkenhügel bei Lobenstein, entscheidet der Sporttest Ende Juni, ob sie Mathe und Sport für das Lehramt studieren wird.


28.04.2010

Förderverein übergibt A3-Farblaserdrucker an Berufsschule

Übergabe Drucker

Im April trafen sich, auf Einladung des "Fördervereins der Staatlichen Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung Gera - Dr. Eduard Amthor - e.V.", Vertreter der Schüler- und Lehrerschaft, Praxispartner und Mitglieder. Feierlicher Anlass war die Übergabe eines A3-Farblaserdruckers im Wert von 799 Euro an Herrn Eberwein, den Schulleiter der Schule, der diesen stellvertretend für die Schule in Empfang nahm. Der Drucker - so Herr Eberwein - wird die Qualität der technischen Ausstattung erhöhen und findet für besondere schulische Zwecke hoffentlich rege Nutzung durch Schüler und Lehrer. Geplant ist für dieses Schuljahr bereits der Druck von Zeugnishüllen für die Schulabgänger des Hauses.

An dieser Stelle möchte sich der Förderverein der SBBS Gera bei allen bedanken, die den Kauf des Druckers ermöglicht haben. Besonderer Dank geht an die Bauerfeind AG Zeulenroda und die Commerzbank AG, Filiale Gera, die spontan noch 50.000 Blatt Kopierpapier spendete. Herr Becker, Filialleiter der Commerzbank Gera, betonte, auch weiterhin eng mit dem Förderverein und der Berufsschule zusammenarbeiten zu wollen, um bei jungen Menschen die Begeisterung für Wirtschaft zu wecken. Im Zuge dessen wurde bereits ein Bewerbungstraining für die Schüler der Berufsbildenden Schule Wirtschaft/Verwaltung für den Herbst dieses Jahres vereinbart. Gerade die Wahlschulformen einer berufsbildenden Schule, so Herr Eberwein, bieten optimale Möglichkeiten zur Verzahnung von Theorie und Praxis. Des Weiteren verwies er darauf, dass noch Schulanmeldungen für das kommende Schuljahr für das Berufliche Gymnasium und für die Fachoberschule möglich sind. Interessierte können sich auf der Homepage der Schule informieren oder gern vorbeikommen.

(Text: Förderverein, Thomas Methner)


28.04.2010

Präsentation vor der Geschäftsführung der GWB "Elstertal"

Projekt Immo 07 im Schuljahr 2009/2010

Im Rahmen des Unterrichtes im Lernfeld 10 und im Fach Datenverarbeitung wurde in Zusammenarbeit mit der GWB "Elstertal" eine Projektarbeit in Form einer Power Point Präsentation zum Thema "Expose" erstellt.

Durch das Unternehmen wurden zwei Objekte zur Besichtigung zur Verfügung gestellt. Beide Objekte sind seit mehreren Jahren unbewohnt und wurden nicht saniert. Das erste Objekt befindet sich in der Christian -Schmidt-Straße und das zweite Objekt in der Georg-Büchner-Straße.

Für beide Objekte wurde in Form von Gruppenarbeit folgendes eigenständig erarbeitet:

  1. Ein Kurzexpose
  2. Ein Langexpose
  3. Ein Nutzungskonzept
  4. Ermittlung der Baukosten
  5. Ermittlung der neuen Miete, teils mit Wirtschaftlichkeitsberechnung

Am 28.04.2010 wurden die drei besten Gruppenarbeiten vor der Geschäftsführung der GWB "Elstertal" präsentiert. Es war für die Auszubildenden eine große Ehre, vor dem Geschäftsführer, Herrn Schekira und weiteren Vertretern des Unternehmens, ihre Arbeiten vorstellen zu dürfen.

Besonders wurden das vorhandene Fachwissen und die Fähigkeit der Präsentation gelobt. Im Anschluss an die Präsentation wurden die Mappen dem Geschäftsführer überreicht. Die Prokuristin lobte die Arbeit der Schüler und bedankte sich für die Ergebnisse. Mit diesen Mappen ist es dem Unternehmen möglich, potentiellen Kunden Ideen zur Vermietung und eventuelle Kosten, die mit der Modernisierung verbunden sind, anschaulich darzustellen. Mit diesem Projekt gelang es den Schülern der Immo 07, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden.

Die Schüler und Lehrer der SBBS Wirtschaft/Verwaltung Gera - Dr. Eduard Amthor - möchten sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für die Unterstützung durch die GWB "Elstertal" bedanken.

Exkursion der Klasse BFS 09

Schuleigene Fotos

17.03.2010

IHK ehrte die Prüfungsbesten des Jahrgangs 2009

Die IHK Ostthüringen zu Gera ehrte die prüfungsbesten Auszubildenden des Jahrgangs 2009.

Kaufmann im Einzelhandel: Kay Linke
Industriekaufmann: Alexander Helfer

IHK Urkunde

17.02.2010

Fachpraktischer Unterricht einmal anders

Exkursion der Klasse BFS 09

Am 17.02.2010 besuchten wir, die Klasse BFS 09, mit unserer Klassenleiterin und Fachlehrerin für den Praxisunterricht im Rahmen einer Tagesexkursion den "Globus-Markt" in Gera - Trebnitz.

Unter der Veranstaltungsrubrik "Gläserner Globus" hatten wir zuerst Gelegenheit eine Aufgabe zur Thematik "Serviceleistungen und Sortimentsstruktur" zu lösen. Wir besichtigten die Verkaufsraumfläche, befragten das Informationspersonal und verschafften uns einen Überblick zu den Konzessionsflächen im Markt.

Im Anschluss daran gab uns ein Mitarbeiter im Schulungsraum des Verwaltungstraktes einen sehr ausführlichen Einblick zu Unternehmensleitbild und -grundsätzen sowie zur Personalwirtschaft und zum Sortimentsaufbau.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete ein Rundgang vor und hinter den Kulissen des Marktes. Lagerarten, umweltgerechte Entsorgung, Warenwirtschaftssystem, Warenvorbereitung sowie Wareneinordnung wurden uns praxisnah demonstriert. Verkostungen in den verschiedensten Food- Bereichen rundeten die Fachexkursion ab.

Das Unternehmen "Globus" ist ein Ausbildungsunternehmen mit Tradition. Ausgebildet wird in den Berufen Verkäufer/in, Einzelhandelskauffrau/mann, Fleischer, Fleischereifachverkäufer/in, Koch/Köchin sowie erstmalig in diesem Jahr auch 1 Fachlagerist.

Wenn wir unseren Realschulabschluss erlangt haben, werden sich sicherlich einiger Schüler/innen in diesem großen renommierten Unternehmen bewerben.

Wir bedanken uns für die Bereitschaft des Globus-Teams und den "gläsernen" Einblick in die Vielfältigkeit aller Einzelhandelsprozesse.

Exkursion der Klasse BFS 09

Schuleigene Fotos



© 2002-2017 SBBS W/V Gera - Dr. Eduard Amthor -